Sticken - geometrische Muster

Nicht nur beinahe gemalt wirkende Motive wurden gestickt, auch geometrische Muster in teils mehr, teils weniger aufwändigeren Varianten erfreuten sich schon immer großer Beliebtheit.

Ich finde sie besonders deswegen schön, weil man die Ausmaße gut planen kann, nicht mehr tun muss als zählen und je nach zugrunde liegendem Stoff keinen sperrigen Stickrahmen braucht.

 

Besonders hat es mir das Muster eines Almosenbeutels aus Deutschland angetan, der auf das 14.-15. Jhd. n. Chr. datiert wird. Mittig sieht man das Original, abphotographiert im Victoria and Albert Museum in London. Rechts und Links davon je ein von mir selbst gefertigter Almosenbeutel. Während der linke Beutel schön dicht gestickt ist, war beim rechten leider die zum Sticken verwendete Wolle etwas zu dünn, sodass man den Stoff durchschimmern sieht. Aber aus Fehlern lernt man ja zum Glück!

Almosenbeutel monochromOriginal Stickmuster LondonUmsetzung geometrische Stickerei

Auch heraldische Muster lassen sich sehr schön sticken, auch wenn bei diesen Stickmustern (ebenfalls aufgenommen im Victoria and Albert Museum London) mehr zum Nachdenken ist als bei dem einfachen Muster aus dem ersten Beispiel:

Umsetzung HeraldikstickereiOriginal Heraldisches Stickmuster London

Gefunden habe ich die Muster auf dieser Seite, die restlichen Muster warten nur darauf, ebenfalls umgesetzt zu werden.